Was macht eine Wohnungsverwaltung? 

Sie besitzen eine Eigentumswohnung oder spielen mit dem Gedanken, eine zu erwerben? Dann kommt früher oder später das Thema „Verwaltung“ auf Sie zu. Wohnungsverwaltung, Sondereigentumsverwaltung, WEG-Hausverwaltung Liegenschaftsverwaltung – Hausio hilft Ihnen dabei, im Verwaltungsdschungel den Überblick zu bewahren. 

Wichtig für die Wohnungsverwaltung: Wie viele Eigentümer gibt es? 

Sind Sie der alleinige Besitzer einer Immobilie mit Eigentumswohnungen – dann ist die Sache einfach: Alles rund um die Wohnungsverwaltung können Sie nach Ihren Vorstellungen handhaben.

wohnungsverwaltung hausioAnders sieht es aus, wenn die Wohnungen eines Mehrfamilienhauses unterschiedlichen Eigentümern gehören. Diese stellen die sogenannte Wohnungseigentümergemeinschaft. Deren Pflichten und Rechte, das betrifft auch die Wohnungsverwaltung, sind im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) eindeutig festgelegt. 

Welche Wohnungsverwaltung macht was?

WEG-Verwaltung

Verwaltung – ja oder nein? Eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) hat da gar keine Wahl. Sie muss eine Hausverwaltung für das Wohnungseigentum bestimmen, dazu ist sie laut § 20 des Wohnungseigentumsgesetzes verpflichtet. Sie darf aber entscheiden, wer den Job übernimmt: Die gesamte WEG, einer aus ihren Reihen oder eine externe Hausverwaltung. Letzteres ist häufig am sinnvollsten. So ist eine unabhängige Partei verantwortlich und niemand kann dem Verwalter Voreingenommenheit vorwerfen. 

Die Verwaltung einer WEG kümmert sich nur um das gemeinschaftliche Eigentum der Immobilie. Somit hat die WEG- Hausverwaltung mit den Mietwohnungen und den Mietern nichts zu tun.

Sondereigentumsverwaltung

Das Sondereigentum samt Mietern ist ausschließlich Sache des Eigentümers. Dieser kann jedoch einen professionellen Wohnungsverwalter beauftragen. Hier kommt Hausio ins Spiel: Wir kümmern uns für Sie um alle Belange rund um Ihr Sondereigentum. Was zum Sondereigentum gehört, regelt übrigens § 5 des Wohnungseigentumsgesetzes.

Die sogenannte Teilungserklärung legt fest, was zum Sondereigentum gehört und was zum Gemeinschaftseigentum. Dementsprechend gestaltet sich die Verteilung der Kosten innerhalb der Hausgemeinschaft. 

Genießen Sie Ihre Zeit.Wir kümmern uns um Ihre Immobilien. Hausio.Mehr erfahrenIcon

Mietverwaltung

In einem Mehrfamilienhaus mit mehrere Eigentumswohnungen gibt es in der Regel verschiedene Wohnungsverwalter:

  • den WEG-Verwalter, der sich um das Gemeinschaftseigentum kümmert und
  • den SE-Verwalter, der sich um das Sondereigentum kümmert. Bei mehreren Besitzern gibt es auch mehrere SE-Verwalter.

WEG-Verwalter und SE-Verwalter stehen normalerweise in einem engen Austausch miteinander. Schließlich müssen beide Sorge tragen, dass sowohl die einzelnen Wohnungen, als auch das Haus bewohnbar bleiben.

Gehört Ihnen das gesamte Mietshaus, brauchen Sie nicht mehrere Wohnungsverwaltungen. Sie müssen Ihr Eigentum mit niemandem teilen. Da es keine WEG gibt, brauchen Sie auch keinen WEG-Verwalter. Es reicht, wenn Sie einen Mietverwalter mit der Wohnungsverwaltung beauftragen. Dieser übernimmt alle anfallenden Tätigkeiten rund um die gesamte Immobilie.

Liegenschaftsverwaltung

Und was ist eine Liegenschaftsverwaltung (Facility Management)? Sie ist ein modernes Gebäudemanagement, das unter anderem zuständig für das Controlling, Planung von Baumaßnahmen, aber auch für klassische Hausmeisterdienste ist. Das Facility Management ist keine Immobilienverwaltung.

Aufgaben einer WEG-Hausverwaltung

Die WEG-Hausverwaltung kümmert sich um das Gemeinschaftseigentum. Im Wesentlichen zählt dazu alles außerhalb der Wohnung, zum Beispiel Dach, Hausflur, Treppenhaus oder Garten. 

Gut zu wissen: Der Gehweg ist vereist, der Aufzug ist defekt – auch bei Problemen mit Gemeinschaftseigentum ist Hausio als Vermittler zur Stelle. Als Ihr Wohnungsverwalter übernimmt Hausio die Kommunikation mit der WEG-Verwaltung.

Die Pflichten einer WEG-Hausverwaltung sind rechtlich im § 27 des Wohnungseigentumsgesetzes festgelegt. Ihr Aufgabengebiet endet sozusagen an der Wohnungstür Ihres Mietobjekts und beinhaltet:

  • Durchführung von Eigentümerversammlungen und Beschlüssen
  • Organisation von Instandhaltungsmaßnahmen, Schönheitsreparaturen oder Sanierungsmaßnahmen des Gemeinschaftseigentums (Werterhalt der Immobilie)
  • Durchsetzung der Hausordnung
  • Optimierung der Versorgungskosten (Strom, Wasser, Gas)
  • Verwaltung der Finanzen (gemeinschaftlicher Gelder, Hausgeld)
  • Erstellung eines Wirtschaftsplans 

Kosten: Rechnen Sie mit circa 14 bis 35 Euro pro Monat. Die Kosten für eine Hausverwaltung sind abhängig von den Leistungen und der Größe der WEG. Je größer die Gemeinschaft, desto weniger muss der einzelne Eigentümer zahlen. Laut Betriebskostenverordnung ist eine Hausverwaltung nicht umlagefähig.

Aufgaben einer Sondereigentumsverwaltung 

Wenn der Abfluss verstopft ist, ein Mieterwechsel ansteht oder die Nebenkostenabrechnung fällig ist, tritt eine Sondereigentumsverwaltung in Aktion. Die SE-Verwaltung ist unser Steckenpferd.

Zum Sondereigentum einer Eigentumswohnung gehören in der Regel: 

  • Alle Wohnungsräume
  • Innentüren und Innenseite der Wohneingangstüre 
  • Nicht tragende Innenwände
  • Sanitäre Installationen
  • Verkleidungen von Decken und Wänden
  • Fußbodenbeläge
  • Balkon (ohne Balkondecke und Außenwände, diese gehören zum Gemeinschaftseigentum)
  • Eventuell auch Dachmansarde, Wintergarten, Kellerraum, Garage oder Grundstücksabschnitt, sofern ein alleiniges Nutzungsrecht, das sogenannte Sondernutzungsrecht, vorliegt

Als Eigentümer entscheiden Sie, mit welchen Aufgaben Sie eine externe Wohnungsverwaltung beauftragen, oder welche Sie selbst übernehmen möchten. Eine gesetzliche Regelung gibt es hierzu nicht. Das Hausio Leistungsangebot beinhaltet unter anderem: 

  • Rechnungswesen: Überprüfung aller Zahlungseingänge und -ausgänge, Einforderung ausstehender Mieten, Erstellung der Einnahmen- und Überschussrechnung sowie der jährlichen Nebenkostenabrechnung 
  • Kommunikation: u.a. mit Mietern, Eigentümern, Dienstleistern 
  • Verwaltung der Vermietung: Mietersuche, Mietverträge, Exposé-Erstellung, Vermarktung, Besichtigungen, Wohnungsübergabe   
  • Technische Aufgaben: Instandhaltungs-, Reparatur- und Modernisierungsmaßnahmen, Kontrolle technischer Bereiche auf ihre Funktionsfähigkeit 

Wohnungsverwaltung Kosten: Hausio bietet Ihnen unterschiedliche bedarfsgerechte Leistungspakete mit flexiblen Zusatzoptionen an: monatlich 19,90 Euro für das Basispaket oder 39,90 Euro für die Premium Variante. Die Kosten sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar.

Hausio nimmt Ihnen viele Sorgen ab. Mieterbeschwerden, Mahnungen und Modernisierungen – das ist mit einer Wohnungsverwaltung nicht mehr Ihr Problem. Sie haben nicht nur mehr Zeit, sondern wissen auch, dass alle Belange rund um Ihr Eigentum in professionellen Händen liegen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten!