Gilt für die Eigentümerversammlung Anwesenheitspflicht für Wohnungsinhaber?

Die Eigentümerversammlung ist für viele Wohnungsinhaber eher eine lästige und zeitraubende Aufgabe. Oft stellen sie sich die Frage: Gilt für die Eigentümerversammlung eine Anwesenheitspflicht? Auch, wenn die Antwort Nein lautet, so gibt es viele Gründe, sein Stimmrecht zu nutzen.

Sie haben eine oder mehrere Eigentumswohnungen? Dann haben Sie sicher auch schon einmal darüber nachgedacht, nicht an der Eigentümerversammlung teilzunehmen. Aber denken Sie daran, Sie besitzen Miteigentumsanteile am Gemeinschaftseigentum und haben ein Stimmrecht über alle Entscheidungen, die auf der Versammlung getroffen werden.

Eine Immobilie hat einen hohen Wert und um diesen zu erhalten oder sogar zu steigern ist eine richtige Verwaltung grundlegend. Mit Ihrer Stimme leisten Sie also einen wichtigen Beitrag für die Beschlussfähigkeit der Eigentümerversammlung.

eigentuemerversammlung anwesenheitspflicht hausio

Warum die Teilnahme an der Eigentümerversammlung auch ohne Anwesenheitspflicht sinnvoll ist

Bei der Eigentümerversammlung treffen sich alle Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft, um über Maßnahmen für das Gemeinschaftseigentum zu diskutieren und diese zu beschließen bzw. abzulehnen. Dazu gehören geplante Maßnahmen für die Instandhaltung aber auch anstehende Reparaturen oder bauliche Veränderungen. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, Belege über vorher getätigte Ausgaben der Jahresabrechnung einzusehen und sich mit anderen Besitzern zu beraten.

Gesetzlich ist für die Teilnahme an der Eigentümerversammlung keine Anwesenheitspflicht vorgesehen. Gehen Sie nicht hin, verzichten Sie aber auch auf Ihr Stimmrecht und können daher Entscheidungen nicht aktiv mitbestimmen. Das mag für manche Dinge zunächst unwichtig erscheinen. Wenn es aber darum geht, die Höhe des Hausgeldes oder größere Investitionen festzulegen, kann es für Ihren Geldbeutel durchaus wichtig werden. 

Wer nimmt an einer Eigentümerversammlung teil?

Bei der Eigentümerversammlung treffen sich alle stimmberechtigten Eigentümer sowie sonstige geladene Personen, zum Beispiel Nachlass- und Insolvenzverwalter. Eine Anwesenheitspflicht bei der Eigentümerversammlung gibt es nicht. So ist es auch möglich, die Teilnahme an der Versammlung kurzfristig ohne Konsequenzen abzusagen. Bevor Sie auf Ihr MItspracherecht verzichten, können Sie auch einen Vertreter zur Versammlung schicken. Dieser benötigt lediglich eine formlose Vollmacht.

Wieso findet eine Eigentümerversammlung statt?

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) ist sehr demokratisch gestaltet. Während Sie bei der Verwaltung Ihres Sondereigentums weitgehend freie Hand haben, so wird das Gemeinschaftseigentum gemeinschaftlich von allen Eigentümern verwaltet. Natürlich gibt es bei dieser Aufgabe Rede- und Informationsbedarf. Die passende Instanz dafür ist die Eigentümerversammlung. Auch, wenn viele Wohnungsbesitzer die Teilnahme als eine lästige und zeitraubende Aufgabe sehen, sollten Sie die Versammlung nicht als Pflicht betrachten, sondern als ein Recht, um mit der eigenen Stimme die Verwaltungsgeschicke mitzubestimmen.

Wir hatten den Fall, dass ein Wohnungsbesitzer, dessen Sondereigentum wir verwalten, aus beruflichen Gründen nie an den Eigentümerversammlungen teilnehmen konnte. Beschlüsse die dort getroffen werden, wie etwa die Erhöhung des Hausgeldes, hatten aber finanzielle Auswirkungen auf ihn. Erst als er Hausio eine Vollmacht erstellt hat, haben wir als Verwalter teilgenommen und er kann sein Stimmrecht jetzt wahrnehmen. Auch wenn es bei der Eigentümerversammlung keine Anwesenheitspflicht gibt, so ist die Teilnahme doch sehr wichtig.

Wann findet eine Eigentümerversammlung statt?

Laut § 24 Abs. 1 WEG sollte der Verwalter einmal jährlich eine ordentliche Eigentümerversammlung einberufen. Bei anstehenden Problemen kann er auch zu außerordentlichen Versammlungen einladen. Die Eigentümer müssen die Einladungen und die Tagesordnung fristgerecht mindestens 14 Tage vor dem angesetzten Termin für die Versammlung erhalten.

Wenn die Hausgemeinschaft vorübergehend keinen Verwalter hat, kann die Eigentümerversammlung auch ohne Verwalter stattfinden. Seine Aufgaben übernimmt dann der Beiratsvorsitzende oder ein gerichtlich bevollmächtigter Wohnungseigentümer.

hausio eigentuemerversammlung anwesenheitspflicht

Wer ist verpflichtet, bei einer Eigentümerversammlung anwesend zu sein? 

Die Anwesenheitspflicht bei der Eigentümerversammlung gilt nur für den Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft. Auch wenn Sie als Wohnungseigentümer nicht verpflichtet sind, an der Versammlung teilzunehmen, sollten Sie alles versuchen, um Ihr Stimmrecht auszuüben. Denn nur wenn die erschienenen stimmberechtigten Wohnungseigentümer mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile repräsentieren, ist die Beschlussfähigkeit der Eigentümerversammlung erreicht. Andernfalls  muss eine Wiederholungsversammlung stattfinden. Das ist nicht nur lästig, sondern auch teuer. Denn denken Sie daran, dass die WEG-Verwaltung für das Gemeinschaftseigentum gemäß Ihrem Vertrag für jede Versammlung ein Honorar bezieht.

Als Besitzer einer Eigentumswohnung sind Sie Teil einer kleinen Demokratie. Die Entscheidungen, die über das Gemeinschaftseigentum getroffen werden, betreffen auch Ihr Sondereigentum. Auch wenn es für die Eigentümerversammlung keine Anwesenheitspflicht gibt, ist Ihre Teilnahme daran ratsam.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten!