Welche Rechte und Pflichten hat die Eigentümergemeinschaft in einem Haus?

Die Eigentümergemeinschaft eines Hauses ist eine wichtige Instanz, die alle Maßnahmen, die die gesamte Immobilie sowie die dazugehörigen Anlagen betreffen, gemeinsam beschließen. Welche Rechte und Pflichten Sie in der Gemeinschaft haben, ist gesetzlich festgelegt.

Sind Sie Besitzer einer Eigentumswohnung oder denken Sie darüber nach, in ein Reihenhaus zu investieren? Dann müssen Sie wissen, dass Sie dadurch Teil der Eigentümergemeinschaft für das Haus werden. Für Ihr Sondereigentum können Sie Ihre eigenen Entscheidungen treffen, aber für das Gemeinschaftseigentum sind alle Wohnungseigentümer verantwortlich und haben dementsprechend ein Mitspracherecht. Hier erfahren Sie, wie diese kleine Demokratie funktioniert.

Wer bildet die Eigentümergemeinschaft in einem Haus?

eigentuemergemeinschaft haus hausio

Der Begriff Eigentümergemeinschaft steht für „die Gesamtheit aller Wohnungseigentümer innerhalb einer Wohneigentumsanlage“. Wenn Sie eine Eigentumswohnung besitzen, sind Sie auch gleichzeitig Mitglied der Eigentümergemeinschaft des Hauses.

Im Immobilienbereich wird die Eigentümergemeinschaft auch Wohnungseigentümergemeinschaft genannt und mit „WEG“ abgekürzt. Die gleiche Abkürzung wird auch für das “Wohnungseigentumsgesetz” benutzt. Also Vorsicht, damit es nicht zu Verwechslungen kommt.

Wann ist eine Eigentümergemeinschaft notwendig?

Eine Eigentümergemeinschaft für das Haus ist immer notwendig, wenn mehrere Parteien Sondereigentum in einem Objekt besitzen und das Gemeinschaftseigentum verwaltet werden muss. Deshalb sind die Aufgaben auch per Gesetz geregelt. 

Damit das Zusammenleben friedlich und geordnet abläuft, ist das Engagement aller Eigentümer besonders gefragt, wenn die Regeln für das Zusammenleben aufgestellt werden. Diese Normen fasst die Eigentümergemeinschaft in der Hausordnung zusammen.

Wie ist die Eigentümergemeinschaft im Haus geregelt?

Wie eine Eigentümergemeinschaft funktioniert, ist per Gesetz geregelt. Im Wohnungseigentumsgesetz (§§ 13, 14 und 16 WEG) finden Immobilienbesitzer alle Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit dem Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Reihenhauses.

Das Gesetz gibt außerdem vor, dass jede Eigentümergemeinschaft eine Hausverwaltung haben muss (§§ 23 bis 25 WEG). Zu den Aufgaben des Verwalters des Gemeinschaftseigentums gehört etwa die Buchhaltung der Wohnungseigentümergemeinschaft oder das Einberufen der Eigentümerversammlung. Paragraph 29 definiert außerdem die Aufgaben eines Verwaltungsbeirats. Der steht dem Verwalter zur Seite und wird aus dem Kreis der Eigentümer gewählt.

Warum existiert eine Eigentümergemeinschaft in einem Haus?

Wird ein Mehrfamilienhaus in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt, entsteht automatisch eine Eigentümergemeinschaft, die von allen Eigentümern gebildet wird, genauso wie alle Wohnungen zusammen das Haus bilden. Während die Wohnungen das Sondereigentum eines jeden Besitzers ist, wird der Rest des Hauses als Gemeinschaftseigentum definiert. Gemeinschaftseigentum kann nicht einem einzelnen gehören, denn es handelt sich um alle Teile des Hauses, die nicht einer Wohnung zugeordnet werden können und von allen Bewohnern gleichermaßen benutzt und gebraucht werden. So wie beispielsweise das Treppenhaus und das Dach.

Wenn Sie eine Eigentumswohnung besitzen, dann haben Sie also auch einen Miteigentumsanteil an der gesamten Immobilie oder Wohnanlage erworben. Wenn dort Änderungen anstehen, wie etwa ein Fassadenanstrich oder ein neues Dach, können Eigentümer nicht alleine entscheiden, sondern müssen sich mit den anderen Mitgliedern der Eigentümergemeinschaft für das Haus über alle Belange abstimmen. Denn letztlich finanzieren alle Eigentümer gemeinsam Änderungen und Verbesserungen am Gemeinschaftseigentum.

Über solche wichtigen Themen wird auf der ordentlichen Eigentümerversammlung entschieden, die mindestens einmal im Jahr stattfindet und vom Verwalter organisiert und protokolliert wird. Der Verwalter informiert bei dieser Gelegenheit auch über den Stand des Hauskontos der Eigentümergemeinschaft und legt den Wirtschaftsplan für das kommende Geschäftsjahr vor.  

Welche Entscheidungen darf eine Eigentümergemeinschaft für ein Haus treffen?

hausio eigentuemergemeinschaft haus

Die Eigentümergemeinschaft eines Hauses darf alle Entscheidungen treffen, die mit dem Gemeinschaftseigentum im Zusammenhang stehen. Sie stimmen in der Eigentümerversammlung über alle wichtigen Themen ab. Wie hoch ist das Hausgeld? Welche Firma übernimmt den Fassadenanstrich? Darf ein Mitglied der Gemeinschaft seine Kellerräume gewerblich nutzen? 

Auch wenn Teile des Balkons zum Sondereigentum gehören, ist dieser Teil der Wohnung oft Tagesordnungspunkt bei Eigentümerversammlungen. Ein Immobilienbesitzer, dessen Sondereigentum wir bei Hausio verwalten, wollte seine Balkondecke und die innere Balkonbrüstung neu streichen. Da die Balkondecke sowie andere konstruktive Bestandteile zum Gemeinschaftseigentum gehören, musste er die Zustimmung der anderen Mitglieder der Eigentümergemeinschaft im Haus einholen.

Also Vorsicht, denn bei Änderungen an Ihrer Wohnung müssen Sie sich immer genau informieren, ob es sich wirklich um Ihr Sondereigentum handelt. Wir bei Hausio unterstützen Sie gerne dabei.

Wenn Sie vorhaben, eine Wohnung zu kaufen, dann raten wir dazu, sich die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen anzusehen. Hier finden Sie Informationen zu beschlossenen Sanierungsmaßnahmen, die Sie vielleicht in der Zukunft betreffen. Außerdem können Sie auch herauslesen, ob die Eigentümergemeinschaft für das Haus gut funktioniert und gleiche Ziele verfolgt oder ob es Konflikte gibt.

Als Wohnungsbesitzer haben Sie Mitspracherecht, wenn es um die Verwaltung der gesamten Wohnanlage geht. Denken Sie daran, dass durch eine optimal gepflegte Immobilie auch der Wert Ihrer eigenen Wohnung steigt. Nutzen Sie also Ihr Mitspracherecht in der Eigentümergemeinschaft für das Haus und informieren Sie sich über geplante Maßnahmen für Sanierung und Instandhaltung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten!